Startseite Festplatten Einteilung von SSDs nach Verwendungszwecken – Unterschiede in Preis und Leistung

Einteilung von SSDs nach Verwendungszwecken – Unterschiede in Preis und Leistung

von Luca
SSD Unterschiede

Im Gegensatz zu HDDs sind SSDs auf NAND-Halbleiterspeichern aufgebaut. Die Eigenschaft, auf die wir uns konzentrieren wollen, ist ihre Ausdauer. Wenn Informationen geschrieben werden, kommt es zu einer Änderung der Spannung. Dieser Moment beeinflusst die Lebensdauer einer SSD. Diese Funktion hat sich mit der Weiterentwicklung der Technologie geändert. Am Anfang gab es nur SLC (Single Level Cell – ein Bit pro Zelle), dann MLC (Multi Level Cell – 2 Bits pro Zelle), als nächstes TLC (Triple Level Cell – 3 Bits pro Zelle) und der jetzige Standard QLC (Quad Level Cell – 4 Bits pro Zelle). Weitere Details zu diesen Technologien sowie deren Auswirkungen auf die Lebensdauer von SSDs finden Sie im Artikel: „MICRON 5210 – MACHT QLC BEI ENTERPRISE LÖSUNGEN SINN?„.

QLC - mehr Dichte pro NAND-Zelle
Quelle: https://www.micron.com/products/nand-flash/qlc-nand

SSD-Lebensdauer-Rechner

Während sich der verwendete NAND-Typ eindeutig auf die Qualität und Leistung einer SSD auswirkt, lässt sich dies nicht linear auf die Ausdauer des Laufwerks übertragen. Der Schlüssel zur Bestimmung der Laufwerkslebensdauer ist der DWPD (Data Write Per Day) und der TBW (Total Bytes Written oder Terabytes Written). Sie bestimmen, mit welchem Laufwerk und welcher Gruppe wir es zu tun haben. Dank solcher Werte ist es nicht mehr notwendig, die verwendeten Komponenten selbst zu vergleichen. Ebenso ist keine zusätzliche Software benötigt. Jeder Hersteller gibt die Anzahl der größtmöglichen Datensätze die auf dem Datenträger getätigt werden können, mit Hilfe der oben genannten Werte an. Wie kann man sie jedoch vergleichen? Wir empfehlen Ihnen, unseren eignen DWPD-Rechner zu verwenden, die Parameter auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und zu vergleichen, welche Lösung Ihnen am besten passt. Selbstverständlich können Sie den DWPD selbst anhand einer Formel berechnen. Hier geht’s zur DWPD-Berechnungsformel.

Very Read Intensive (VRI)

Dies ist eine Gruppe, die erst vor relativ kurzer Zeit entstanden ist. Dies sind Laufwerke, bei denen der DWPD je nach Schreibmethode variiert. Bei kontinuierlichem Schreiben ist die Haltbarkeit wesentlich besser als bei zufälligem Schreiben. Die beste Arbeitsumgebung für diese Gruppe sind die auf das Lesen ausgerichteten Anwendungen, das so genannte WORM (Write Once Read Many). Die DWPD für diese Festplatten reicht von 0,2 bis 0,5-1. Diese Gruppe wird die kosteneffektivste sein.

Read Intensive (RI)

RI ist die beliebteste und gleichzeitig die größte Gruppe von allen. Dies sind Festplatten, bei denen die DWPD-Werte im Bereich von ca. 1 bis 2 liegen. Dieser Festplattentyp wird am häufigsten standardmäßig ab Werk aus in originalen Servern montiert.

Mix Used (MU)

Die DWPD-Werte dieses Laufwerkstyps reicht von ca. 2,5 bis 5.0. Diese Lösung ist für gemischte Einsatzbereiche konzipiert, in denen sowohl Lese- als auch Schreibvorgänge wichtig sind. Sie sind preislich 10% bis 30% teurer als RI-Festplatten.

Write Intensive (WI)

Dieser Laufwerkstyp hat einen DWPD-Wert von 5 aufwärts. Die beliebtesten SSDs dieser Gruppe auf dem Markt haben die folgenden DWPD-Werte: 5, 10 und 25. Diese Lösungen sind für intensive Arbeitslasten ausgelegt, bei denen das Schreiben ein zentraler Parameter der Anwendung ist.

FAQ – die am häufigsten gestellten Fragen!

Welche SSD eignet sich am besten für mich?

Teilen Sie uns mit welche Anwendungen Sie verwenden und wie hoch Ihre tägliche Aufzeichnung ist. Wir werden Ihnen anschließend eine passende Lösung vorschlagen können.

Wie wirken sich DWPD und TBW auf die Garantie aus?

Die Herstellergarantie wird bei SSDs in Jahren (3 oder 5 J. bei Geschäftslösungen) oder in TBW angegeben. DWPD gibt an, wie oft pro Tag das Laufwerk innerhalb der angegebenen Garantiezeit beschrieben werden kann.

Was passiert nach Ablauf der Garantiezeit? Wird die SSD ausfallen?

Das sollte nicht der Fall sein, jedoch wird die Kapazität nachlassen. Das heißt der Speicherplatz wird kleiner.

Was passiert, wenn ich eine Festplatte mit einem DWPD-Wert von 1 habe und sie mit halber Lebensdauer oder 2 Mal am Tag beschreibe?

Wenn Sie eine Festplatte in der Mitte ihrer Lebensdauer beschreiben, verdoppelt sich ihre Lebensdauer. Wenn Sie sie doppelt so oft beschreiben, verringert sich ihre Lebensdauer um die Hälfte.

Wenn ein Laufwerk eine 5 jährige Garantie hat, aber nach 2,5 Jahren ausfällt, weil sie doppelt so oft beschrieben wurde, als sie eigentlich sollte – wird der Hersteller es im Rahmen der Garantie ersetzen?

Nein, weil es entsprechende Bestimmungen in der TBW-Garantie gibt. Wenn die Daten des Controllers ausgelesen werden, wird die Reklamation abgelehnt.

Ändert sich was in Bezug auf die Lebensdauer, wenn ich zuvor ein
960GB Laufwerk mit DWPD 1 hatte und es durch ein 1,92TB Laufwerk
mit DWPD 1 ersetze?

Wenn die Anzahl der Zugriffe und Schreibvorgänge gleich bleibt, verdoppelt die zusätzliche Kapazität die Lebensdauer der SSD.

Kann anstelle eines Read Intensive Laufwerks auch eine Mix Used oder Write Intensive Lösung verwendet werden?

Aufwärts kann jederzeit geändert werden. Abwärts nur, wenn eine Kapazitätsänderung folgt, z.B.: 960GB Mixed Use (MU) auf 3,84TB Read Intensive (RI).

Kann man die Haltbarkeit einer Festplatte selbst ändern?

Bei einigen Herstellern ist dies möglich. Dies kann von der Server-Management-Ebene oder von der NAS-Ebene aus durch die Over-Provisioning-Funktion (redundante Zuweisung) möglich sein.
Beispielsweise kann ein 960GB Laufwerk auf 800GB verkleinert werden. Der dadurch überflüssige Speicherplatz wird dann dazu genutzt, um die Lebensdauer von DWPD 1 auf sogar bis zu 3 zu erhöhen.

Was sind die Vorteile von Solid State Drives?

Vor allem die schnelle Geschwindigkeit durch die geringe Datenzugriffszeit, die geringe Wärmeentwicklung und die geringe Geräuschentwicklung.

Kann man SSDs in 3,5″ Festplattenrahmen einbauen?

Selbstverständlich, dazu müssen Sie nur den richtigen Adapter entsprechend der jeweiligen Servermarke verwenden. Beispielsweise Adapter von HPE oder Dell.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, jedoch können Sie dies auch ablehnen, wenn Sie es sich wünschen. Akzeptieren Mehr lesen